Samstag, 24. August 2019
Notruf: 112
 

eiko_icon Feldbrand

Brandeinsatz > Wald / Flächen
Brandeinsatz
Zugriffe 498
Einsatzort Details

Hohenölsen Richtung Hohenleuben
Datum 13.08.2019
Alarmierungszeit 17:00 Uhr
Einsatzende 20:30 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 30 Min.
Alarmierungsart FME + Sirene
Einsatzleiter KBM Weida
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Hohenleuben
    Feuerwehr Weida
      Feuerwehr Hohenölsen
        Feuerwehr Zeulenroda
          Feuerwehr Triebes
            Feuerwehr Steinsdorf
              Polizei
                KBM Weida
                  sonstige Kräfte
                  Fahrzeugaufgebot   Einsatzleitwagen / Vorausrüstwagen  Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug  Tanklöschfahrzeug  Gerätewagen Messtechnik
                  Brandeinsatz

                  Einsatzbericht

                  Am späten Nachmittag des 13.08.2019 wurde um 17 Uhr die Feuerwehr Hohenleuben zur überörtlichen Löschhilfe nach Hohenölsen alarmiert. Das Alarmstichwort "mehrere Feldbrände an der Ortsverbindung Hohenleuben Richtung Hohenölsen" lies nichts gutes verheisen. Bereits bei Ausfahrt aus dem Gerätehaus konnte eine große Rauchsäule ausgemacht werden.

                  Wenige Minuten später an der Einsatzstelle angekommen, machten sich die Kameraden sofort zur Brandbekämpfung des unteren Feldbrandes fertig. Durch recht starke Winde breitete sich dieser sehr schnell in Richtung einer Gartenanlage, sowie des Waldes, aus. Da die Feuerwehren aus Weida und Hohenölsen in einem weiteren entfernten Abschnitt gegen die Flammen kämpften, wurden die Tanklöschfahrzeuge aus Triebes und Zeulenroda nachgefordert.

                  So konnte der sich bereits in den angrenzenden Wald ausgebreitete Brand begrenzt werden. Durch das Hohenleuben Tanklöschfahrzeug konnte zudem der Brand kurz (zirka 3 Meter) vor den Gärten gestoppt werden.

                  Eine Zeit später wurde das Tanklöschfahrzeug zudem an einer brennenden Strohpresse zwischen Hohenölsen und Loitsch eingesetzt.

                  Während der Löscharbeiten blieb die Landstraße L1O83 voll gesperrt.

                  Die Kameraden möchten sich für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   

                  Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

                  Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

                  Datenschutzerklärung Ok