Donnerstag, 21. September 2017
Notruf: 112

Jugendzeltlager 2017

Jugendzeltlager 2017

Was für ein aufregendes Wochenende für die Kinder und Jugendlichen der Feuerwehr Hohenleuben.

Vom 21.7.2017 bis 23.7.2017 fand das erste Jugendzeltlager der Feuerwehr Hohenleuben statt.
Am Freitag begannen die Kameraden bereits vor dem Eintreffen der Kinder und Jugendlichen mit dem Aufbau der zwei großen Zelte des Feuerwehrvereines, da das neue Zelt der Jugendfeuerwehr noch nicht geliefert worden war. Am Abend gab es leckere Bratwürste und Steaks von der Fleisch- und Wurstwaren GmbH Hohenölsen bevor wir am Lagerfeuer den Abend ausklingen ließen.

Am Samstag stand zuerst einmal ein leckeres Frühstück an bevor die Floriansjünger Ausbildungseinheiten absolvierten. Diese dienen bereits der Vorbereitung auf die 750Jahr Feier der Stadt Hohenleuben im August. Hier wird die Jugendfeuerwehr eine Einsatzübung absolvieren. Nach ein paar Regentropfen, und einem sehr leckeren Mittagessen gab es eine Überraschung. Wir fuhren in den Kletterwald Koala nach Lederhose. Ein riesiger Spaß für Kinder und Erwachsene. Das Wetter spielte weiterhin mit und so konnten wir im Anschluss direkt eine Abkühlung im Waldbad Hohenleuben nehmen. Der Ausklang des Abend bescherte uns ein Kesselgulasch mit anschließenden Fußballspiel und einem Lagerfeuer.
Für den letzten Tag des Zeltlagers wurde es nochmal „Heiß“. Es ging gegen neun Uhr zum Bauwagen der Leimschen Jugend, wo es galt eine vermisste Person zu finden und ein Feuer zu löschen. Letzteres erhoffen wir natürlich nie. Dies wurde von den jungen Feuerwehrleuten mit Bravur gemeistert.

Wir möchten uns besonders bei unserem Feuerwehrverein „Am Weiher e.V“ für die Zelte und Versorgung, Anika Schaller und Oliver Krähmann für eine leckere Nachspeise sowie dem täglichen Frühstück, unserem Koch Sandy, dem Verein Lik‘s, dem Kletterwald Koala, der Fleisch- und Wurstwaren GmbH Hohenölsen, der Bäckerei Sternenbäck und der Feuerwehr Weida für den Manschaftstransportwagen, sowie allen anderen welche Tatkräftig unterstützt haben, bedanken.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr