Sonntag, 03. März 2024
Notruf: 112
Waldbrand - Wenigenauma - 25.07.2022

Dachstuhlbrand in Triebes

Am Mittag des 07.01.2024 wurde die Drohneneinheit des Landkreis Greiz zu einem B2.7 Schornsteinbrand/Dachstuhlbrand in das benachbarte Triebes alarmiert. Bereits kurz nach Ausfahrt konnte eine große schwarze Rauchsäule gesichtet werden. 

An der Einsatzstelle angekommen ließ sich der Einheitsführer in die Lage einweisen. Parallel dazu bereiteten weitere Kameraden den Einsatz der Drohne vor. Im sehr eng bebauten Wohngebiet ging es zuerst darum der Einsatzleitung eine Gesamtübersicht zu erstellen. Hierbei ging es in erster Linie darum unmittelbar angrenzende Wohnhäuser und einen 4-Seiten-Hof vor einem Übergreifen des im Vollbrand stehenden Dachstuhl zu schützen. Dies gelang letztendlich unter dem massiven Einsatz von Löschwasser und über 2 Drehleitern. 

Im Verlauf lieferten wir ein Livebild in den Einsatzleitwagen.  Über den weiteren Einsatzzeitraum dokumentierten wir fortlaufend über mehrere Stunden aus der Luft. Am Abend unterstützten wir dann das aus Gera hinzu gerufene THW. Diese kam mit der Facheinheit Räumen beim abtragen von Gebäudeteilen zum Einsatz. 

Nach etwa 8 Stunden und 11 Flügen konnten wir um etwa 20 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Glücklicherweise mussten keine verletzten Personen beklagt werden. 

Wir möchten uns bei allen beteiligen Institutionen und Einstzkräften für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken. 

 

Link: 

https://www.feuerwehr-hohenleuben.de/index.php/aktuelles/einsaetze-1/einsatzbericht/1052

 

Im Einsatz waren:

Freiwillige Feuerwehr Triebes , Stützpunktfeuerwehr Zeulenroda,  Feuerwehr Langenwetzdorf, FF Wildetaube , Feuerwehr Mehla, Feuerwehr Niederböhmersdorf, Feuerwehr Dörtendorf, Feuerwehr Pöllwitz, SEG Versorgung LK Greiz, SEG Versorgung der Rettungsambulanz Greiz GmbH , Polizei Thüringen , Technisches Hilfswerk Ortsverband Gera , KBI LK Greiz,  KBM Zeulenroda,  Energieversorger, Führungsunterstützungsgruppe Zeulenroda-Triebes 

 

Bild: Stützpunktfeuerwehr Zeulenroda

 

Einsatzstatistik 2023📊

Mit dem gestrigen Silvestertag endet ein für uns überaus einsatzreiches Jahr 2023. Neben vielen Tausend Stunden Aus- und Fortbildung,  Sonderausbildungen und gleich 3 angebotenen Kreisausbildungen am Standort schrillten 123 mal die Melder.

Zu den größten Einsätzen zählten hier unter anderem die beiden Brandeinsätze in Zeulenroda wobei eine Person ihr Leben sowie einige weitere Menschen ihr Hab und Gut verloren haben.

Aber auch einige größere Gefahrguteinsätze zählten in die zurückliegende Einsatzstatistik. Alle Einsätze konnten letztendlich durch die Kameradinnen und Kameraden erfolgreich gemeistert werden. 

 

Wir möchten uns bei allen Kameradinnen und Kameraden,  vorallem aber deren Familien, für ihre Unterstützung bedanken. Ein großer Dank gilt zudem den Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie der Polizei Thüringen für die stets sehr gute und gemeinschaftliche Zusammenarbeit. 

 

Das Jahr 2023 untergliedert sich in folgende Einsatzzahlen.

 

42 x Kreisbrandmeister Weida 

31 x Technische Hilfeleistung 

20 x Drohneneinheit Landkreis Greiz

12 x Brandeinsatz

10 x Gefahrgut

3 x Amtshilfe

2 x Führungsunterstützungsgruppe 

2 x Absicherung

1 x Evakuierungsübung

 

Wir werden auch 2024 wie gewohnt für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hohenleuben und des Landkreis Greiz einsatzbereit sein.

 

Bild: Brandeinsatz Schleizer Straße, Zeulenroda-Triebes (16.05.2023)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.